Dr. Barbara Nath-Wiser bei einem Vortrag - zur Verfügung gestellt von Nishtha Indien
Dr. Barbara Nath-Wiser bei einem Vortrag - zVg Nishtha Indien
 
Behandlung in Indien - zur Verfügung gestellt von Nishtha Indien
Behandlung in Indien - zVg Nishtha Indien
 
Obstverteilung an Kinder in Indien - zur Verfügung gestellt von Nishtha Indien
Obstverteilung an Kinder in Indien - zVg Nishtha Indien
 
Mülltrennung in Indien - zur Verfügung gestellt von Nishtha Indien
Mülltrennung in Indien - zVg Nishtha Indien
 

Indien

Projektentwicklung

Nishtha arbeitet seit 1995 im Kangra District der Provinz Himachal Pradesh, Indien, unter der Leitung von Frau Dr. Barbara Nath-Wiser und ihrem nationalen Mitarbeiterstab. Unsere Zielgruppen sind Frauen, Kinder und Jugendliche und deren Familien.

Projektdurchführung

  • Nishtha versorgt die Ärmsten Mitglieder des ländlichen Siedlungsraumes ohne Zugang zu medizinischer Versorgung mit holistischer medizinischer Betreuung und ist für Menschen da, die besondere Bedürfnisse haben oder medizinische Langzeitversorgung benötigen.
  • Nishtha informiert weiters besonders Frauen und Mädchen ihren Körper besser verstehen zu lernen und bildet sie weiter im Bereich Ernährung und Hygiene.
  • Nishtha bemüht sich um Kinder mit besonderen Bedürfnissen, damit sie den bestmöglich Start in ein neues Leben bekommen um ihre best möglichen Potentiale entfalten zu können.
  • Nishtha fördert Jugendliche aus dem ländlichen Raum , zB höhere Bildung zu erlangen und sich von Armut und erlernter Hilfslosigkeit zu befreien; organisiert Sport und andere gemeinschaftliche Aktivitäten um die Jugendlichen interessiert zu machen an ihren lokalen traditionellen Bräuchen.
  • Nishtha unterstützt ein Forum für alleinstehende Frauen, die dort in einem sicheren Umfeld ihre Sorgen besprechen können und rechtliche Beratung erhalten, vor allem zu Frauengesundheit und häuslicher Gewalt.
  • Nishtha unterhält ein Umweltprogramm, bildet Dorfbewohner aus, wie sie ihre Umgebung mit einfachsten Mitteln sauber halten können, wie Mülltrennung und Müllmanagement. Das Programm bietet innovativen recylcing Technologien und hygienische Wasseraufbereitung.
  • Nishtha unterrichtet organic farming, den Anbau von medizinisch nutzbaren Kräutern, Gemüse und Bäumen.

Newsletter

[Mai 2021] Wir sind von allen Ihren sorgenvollen Meldungen über die Situation hier in Indien gerührt. Genauso hilflos wie Sie verfolgen wir die Berichterstattung über die schrecklichen Zuständen in Delhi. Auch in unserer Umgebung gibt es kleinere, aber dennoch heftige Ausbrüche, die wir bisher aber bewältigen konnten. Nachdem die Infektionsrate über den Winter gefallen war, hat der akute Anstieg uns nun alle schockiert. [mehr]

[Juli 2020] Seit Indien am 24. März ohne Vorwarnung das ganze Land mit einem strikten Lockdown versehen und die zwischenstaatlichen Grenzen geschlossen hat, sehen wir mit Betroffenheit zu, wie Millionen von Wanderarbeitern aus ländlichen Gebieten, die in den großen Städten arbeiten, verzweifelt versuchen, nach Hause zu kommen und das meistens zu Fuß. [mehr]

Jahresberichte

Jahresbericht (englisch) 2020/21 [PDF – 3,5 MB]
Jahresbericht (englisch) 2019/20 [PDF – 6,8 MB]
Jahresbericht (englisch) 2018/19 [PDF – 6,1 MB]

20jähriges Jubiläum

20jähriges Jubiläum - Video auf Youtube
20jähriges Jubiläum - Video auf Youtube

Anlässlich des 20jähringen Jubiläums von Nishtha wurden die verschiedensten Projekte in einem Video präsentiert.
Die deutsche Übersetzung können Sie hier downloaden:
20 Jahre Nishtha - Übersetzung (englisch-deutsch) [PDF - 0,1 MB]

Presse

Bericht im Newsletter des Vereins Jin Shin Jyutsu Österreich im Oktober 2018
Ein Stromkurs trägt Früchte [PDF - 0,8 MB]

Artikel in der Presse vom 08. Oktober 2017
Dienst am Fuß des Himalaja [PDF - 2,4 MB]

Artikel in den Salzburger Nachrichten vom 23. Mai 2015
Zwischen Sanskrit und Vaterunser [PDF - 1,7 MB]

Weitere Informationen

Homepage (englisch): www.nishtha-hp.org

Ansprechpartner

Dr. Barbara Nath-Wiser, barbara.nath-wiser@nishtha.at

Spenden

Spendenkonto: NISHTHA AUSTRIA, Gemeinsames Engagement für Entwicklungszusammenarbeit
Oberbank IBAN: AT24 1500 0045 9101 8215 BIC: OBKLAT2L